Hier seht ihr das Gebiet um Ballina, wo wir am 3.Tag waren. Besucht haben wir zunächst Ballina selbst, ein durchaus ansehnliches Städtchen mit einem großen Wehr am River Moy, wo man zur Lachszugzeit die Lachse in Massen springen sehen kann.
Der River Moy ist berühmt dafür, daß hier tatsächlich 100% Wildlachse ziehen.
Die Angelerlaubnisse an dieser sehr begehrten Stelle kosten gewaltige Summen, Angelfanatiker zahlen hier durchaus mehrere Hundert Mark, um einen Nachmittag hier dem Lachs nachstellen zu können!

Danach sind wir der Küstenstraße Richtung Osten gefolgt, um am Easky-River, einem etwas kleineren, aber feineren Fluß, möglicherweise doch noch springende Lachse zu sehen (was am River Moy aufgrund des hohen Wasserstandes nicht möglich war), was uns dann auch glücklicherweise gelang!

Hier durfte ich auch das Vergnügen haben, wenigstens einmal meinen mitgebrachten Neopren auszunutzen, und in dem durch die Moorgebiete in den Bergen bräunlich gefärbten Wasser mit der Unterwasserkamera im Blindflug zu versuchen, durch Zufall einige oder wenigstens einen der Lachse vor die Linse zu bekommen, die unter der Uferböschung ausruhen. Leider erfolglos, aber schön kalt wars trotzdem! :-)